6. Juni 2017Permalink
4. Juni 2017Permalink

Liebstöckel oder Maggie-Kraut

Der Liebstöckel (Levisticum officinale) wird aufgrund seiner Geschmacksähnlichkeit der Maggi-Würze auch Maggikraut genannt.

Die frischen Liebstöckelblätter können als Gewürz, z.B. für Suppe, Eierspeise, Eierschwammerl (Pfifferlinge) oder andere Pilzgerichte eingesetzt werden. Der Geschmack erinnert an den von Sellerie, ist aber schärfer und bitterer.

Liebstock Maggikraut

2. Juni 2017Permalink
30. Mai 2017Permalink

Pelargonium oder Storchenschnabel

Hinter diesen beiden exotischen Namen versteckt sich das überall bekannte und geliebte Geranium. Der botanische Name wurde aus dem griechischen Wort «pélargos» für «Storch» abgeleitet und bezieht sich auf die storchschnabelartig verlängerte Form der Früchte.

Die ersten Geranien wurden um 1600 nach Europa gebracht. Heute kennt man rund 220 bis 280 Arten und einige davon finden Sie bei uns.

Geranien (2)

28. Mai 2017Permalink
25. Mai 2017Permalink
23. Mai 2017Permalink

Kapkörbchen

Die Kapkörbchen (lat. Osteospermum) werden auch Kapmargeriten oder Paternosterstrauch genannt und können bis zu 50 cm hoch werden.

Stehen Sie jetzt in voller Blüte werden Sie im Juni eine kleine «Blühpause» einlegen. Nach ein bis zwei Wochen sollte die zweite Blütephase beginnen, die dann gut und gerne bis in den Herbst dauern kann.

Osteospermum (2)

21. Mai 2017Permalink
19. Mai 2017Permalink
17. Mai 2017Permalink